Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Arbeit

Szene aus der Arbeitswelt
© EBG

Das Gleichstellungsgesetz ermöglicht es Frauen und Männern, sich gegen direkte und indirekte Diskriminierungen im Erwerbsleben zu wehren. Und das ist wichtig, denn die Chancengleichheit im Erwerbsleben spielt eine zentrale Rolle für die Verwirklichung der Gleichstellung in den anderen Lebensbereichen. Gesetzliche Bestimmungen allein reichen jedoch nicht aus.

Gezielte Massnahmen von Arbeitgebenden aber auch Arbeitnehmer/innen sind notwendig, das zeigen beispielsweise folgende Tatsachen:

  • Die Unterscheidung von Frauen- und Männerberufen ist immer noch stark verankert. In typischen Frauenberufen ist der Verdienst geringer im Vergleich zu Männerberufen.
  • Sechs von zehn erwerbstätigen Frauen arbeiten Teilzeit, das sind 57%. Bei den Männern ist es nur jeder Achte, das sind 12%.
  • Frauen sind im Kader stark untervertreten. Nur drei Prozent der Geschäftleitungsmitglieder und vier Prozent der Verwaltungsmitglieder in börsenkotierten Schweizer Unternehmen sind Frauen.
Das sind die Schwerpunkte der Tätigkeit des EBG im Bereich Erwerbsleben:
Wann liegt eine Lohndiskriminierung vor? Wie können Unternehmen ihre Lohnpraxis einfach überprüfen?Hier finden Sie Antworten und Angebote.
Gemäss dem Beschaffungsrecht des Bundes müssen Auftragnehmer/-innen die Lohngleichheit zwischen Frau und Mann gewährleisten (Art. 8 Abs. 1 lit. c BoeB). Mittels Kontrollen überprüft das EBG stichprobenweise die Einhaltung dieser Vorschrift und unterstützt Arbeitgebende bei der Umsetzung der Lohngleichheit. Hier arbeitet das EBG eng mit der Beschaffungskommission des Bundes zusammen.
Das ist ein zentrales Element auf dem Weg zur tatsächlichen Gleichstellung. Dazu braucht es in erster Linie förderliche Rahmenbedingungen. Erst dann können Paare eine faire, partnerschaftliche Verteilung der bezahlten und unbezahlten Arbeit aushandeln.
Die Verantwortung für Prävention und Intervention im Fall von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz liegt bei den Unternehmen. Das EBG bietet zusammen mit dem SECO Instrumente und Dienstleistungen für Arbeitgeber/innen. Auch Betroffene finden hier Ratschläge zum Vorgehen.
Wir unterstützen wegweisende Projekte für mehr Chancengleichheit im Erwerbsleben mit Finanzhilfen nach dem Gleichstellungsgesetz. Das erarbeitete Know-how steht allen Interessierten zur Verfügung.

Ende Inhaltsbereich




http://www.ebg.admin.ch/themen/00008/index.html?lang=de